Surround Mastering Controller System Director

Blockschaltbild Meter AnsteuerungEingangsbereich der Monitor Sektion
Die Eingangsschaltung des Abhörzuges kann wahlweise erdsymmetrisch oder symmetrisch-erdfrei ausgeführt werden. Am Ausgang der Eingangsschaltung liegt der Abgriff für die externe Aussteuerungsanzeige. Acht Meter-Ausgänge für die Kanäle L, C, R, LS, RS, LFE und LT und RT sind vorhanden. Durch Kodierschalter können die Meter L, R, LFE, LT und RT für die Aufschaltung auf ein angeschlossenes PFL-Signal konfiguriert werden.

Ein Metersystem gehört nicht zum Lieferumfang des Systems. Kundenseitig vorhandene Messgeräte sind verwendbar. Falls ein adt-audio 5MT-Mischpult installiert ist, kann durch ein Adapterkabel ein 8-fach-Ledmeterblock des Typs SLED zur Anzeige verwendet werden. Alternativ zu einem zusätzlich installierten Meter, z. B. über dem Steckfeld, kann auch eines der vorhandenen Meter verwendet werden. Optimal geeignet zur Pegelkontrolle ist ein Surround-Meter, z. B. von RTW. Ferner sind natürlich mehrere RTW-Peakmeter zu einer Mehrkanalanzeige kombinierbar.

Cut-Solo BedienkassetteDie optionale CUT-SOLO-Einheit
Um eine einfache und schnelle Kontrolle der einzelnen Kanäle zu ermöglichen, kann eine CUT/SOLO-Einheit eingebaut werden. Diese besteht aus einer Relaiseinheit im Hauptrahmen und einer Fernbedienungseinheit mit 18 Tasten.

Die CUT/SOLO-Einheit wird unmittelbar hinter dem Meterabgriff eingeschaltet. Dadurch erfolgt die Stummschaltung vor der Matrizierung und vor dem Bass-Redirection-System. Dies ist unbedingt erforderlich, da bei Einsatz von Matrix-Funktionen bzw. des Bass-Redirectors die Ausgangskanäle Signalanteile von anderen Eingangskanälen enthalten können. Würde die CUT-/SOLO-Funktion im Ausgangskreis geschaltet, so würden diese Signalanteile mitgeschaltet, was die Kontrollfunktion einzelner Kanäle stark verfälschen würde.

Pro Kanal ist eine CUT- eine SOLO-Taste vorhanden. Die Cut-Taste schaltet den jeweiligen Abhörkanal stumm. Über die Taste ALL-ON kann die CUT-Funktion aller Kanäle blockiert werden. Die Arbeitsweise der Solo-Tasten wird durch zwei weitere Tasten bestimmt. Die Taste SOLO-SINGLE schaltet vom addierenden Betrieb auf Einzelbetrieb um. Ist SOLO-SINGLE gedrückt, bewirkt eine Betätigung einer Solo-Taste, dass alle anderen Solo-Tasten zurückgesetzt werden. Ist diese Funktion nicht aktiviert, können weitere Kanäle durch Drücken ihrer Solotasten zugeschaltet werden. Eine einmalige Bedienung von SOLO-SINGLE setzt in jeder Betriebsart alle Solo-Tasten zurück. Die Funktion SOLO-TO-CENTER aktiviert automatisch SOLO-SINGLE. In dieser Betriebsart wird der jeweils gewählte Kanal auf den Center-Kanal aufgeschaltet. Alle anderen Kanäle sind stummgeschaltet, solange SOLO-TO-CENTER gewählt und ein Kanal im Solo ist.

Blockschaltbild Cut-Solo ModulZwei zusätzliche Reverse-Funktionen schaffen weitere Kontrollmöglichkeiten. Mit REV F-S können die Front- und die Rückkanäle vertauscht werden. L wird auf LS und R auf RS aufgeschaltet und umgekehrt. REV L-R vertauscht - vorne und hinten - den linken mit dem rechten Kanal. Die gesamte Schaltung ist hinter der Cut-Solo-Schaltung angeordnet, sodass hinsichtlich der Kanalzuordnungen bei Nutzung dieser Funktionen kein Umdenken notwendig ist. Die Schaltungen arbeiten voneinander unabhängig und können auch parallel benutzt werden. Durch eine weitere Taste kann im rechten Kanal die Phase gedreht werden.

 zurück   weiter 


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites