Surround Mastering Dynamik Prozessor DYNAROUND TWO

Der Surround Mastering Dynamik Prozessor beruht auf den bekannten V700 Dynamik-Prozessoren für Stereo Mastering und erweitert den Funktionsumfang dieser Geräte um alle zusätzlichen Funktionen, die für eine sinnvolle und effektive Dynamikbearbeitung von 5.1 Surround Programm erforderlich sind.
5.1 Surround Mastering Dynamik Prozessor
Es gibt eine Reihe von Stereo Kompressoren, die für Mastering verwendbar sind. Wenn man aber versucht einen kompletten, analogen Dynamik-Prozessor für 5.1 Surround zu finden, wird es schwierig. Hier ist man letztendlich darauf angewiesen, mehrere Mono- oder Stereogeräte notdürftig miteinander zu verlinken und sich mit den Unzulänglichkeiten und den eingeschränkten und nicht formatgerechten Regelmöglichkeiten abzufinden.

Um hier eine Alternative anzubieten, die nicht nur ein Kompressor mit sechs starr verkoppelten Audiokanälen ist, sondern vielmehr auf die Besonderheiten der Dynamikbearbeitung von 5.1 Surround-Sound eingeht, hat adt-audio den DYNAROUND TWO Surround Mastering Dynamik Prozessor entwickelt, der eine umfassende Dynamikbearbeitung mit Kompressor, Expander und Limiter auf höchstem Niveau ermöglicht und alle Besonderheiten der Mehrkanalverfahren berücksichtigt.

DYNAROUND beruht auf den bekannten Stereo Mastering Dynamik Modulen von adt-audio's V700 Mastering Modulen, die ernorme Steigerungen der Lautheit ermöglichen und mit Kompensations-Schaltungen für die bei starker Kompression auftretenden Probleme ausgestattet sind. Pate bei der Revision 2 des Surround Mastering Dynamik Prozessors stand der U796M2 Stereo Dynamik Prozessor der V700 Mastering Serie. Viele der speziellen Funktionen dieses Gerätes sind auch im Dynaround 2 implementiert. Darüber hinaus ist die neue Surround Limiter Sektion des Gerätes mit dem analogen Delay und der dynamischen Releasezeit Modulation des V700 Stereo Mastering Peak Limiters U795 ausgestattet. Damit wird eine Begrenzung ohne Overshoots möglich.

Das Prinzip
Die drei Regelverstärker im DYNAROUND TWO arbeiten voneinander völlig unabhängig. Der Ausgang des Expanders liefert das Eingangssignal des Kompressors; dessen Ausgang wiederum ist das Eingangssignal des Limiters.

Der Expander kann neben seiner eigentlichen Funktion zur Abregelung von Rauschen und Störungen alternativ als De-Compressor zur Reduktion von zu starker Kompression bei der Mischung und als Pump-Up Compressor verwendet werden. In dieser Betriebsart regelt der Expander leise Signalteile auf und sorgt so für eine wirksame aber unauffällige Verdichtung.

Alle Regelverstärker sind nicht nur hinsichtlich der Audiowege für die Frontkanäle und die Surroundkanäle getrennt aufgebaut. Zusätzlich sind auch die AC/DC Konverter und die Steuerspannungs-Sektionen für die Frontkanäle und die Surroundkanäle getrennt ausgeführt. Durch spezielle Regler in den einzelnen Stufen lässt sich die Verkopplung zwischen 'vorn' und 'hinten' anpassen.

Der LFE wird in den unterschiedlichen Regelverstärkern verschieden behandelt. In jeder Stufe gibt es die Möglichkeit, den LFE wahlweise in die Regelung einzubeziehen oder nicht.

Besonderheiten für Surround Programm
Das White Paper Dynamikbearbeitung von Surround Programm befasst sich ausführlich mit den verschiedenen Besonderheiten für 5.1 Surround Signale.

    weiter 
 


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites