Surround Mastering Controller System DIRECTOR

Das Surround Mastering Controller System ist vollständig modular aufgebaut und für den Aufbau von analogen Mastering Systemen für 5.1 Surround Verfahren ausgelegt. Die Auslegung ermöglicht selbstverständlich auch die Aufrüstung von Mischpulten mit Stereo Ausgangsformat mit einem aufwendig ausgestatteten Summen- und Abhörteil für Surround.

Die Anwendung des Surround Mastering Controllers beschränkt sich nicht auf Surround Verfahren. Director ist für die Ausgangformate Stereo, LCRS-Surround und 5.1 geeignet und bietet die Möglichkeit einen Mastering Arbeitsplatz, der in erster Linie für Stereo-Produktionen verwendet wird, mit allen Features für die Mehrkanal-Verfahren auszustatten.

Das System ist mechanisch wie elektrisch weitgehend frei konfigurierbar und schließt die Einbindung von Stereo- und Surround Mastering Bearbeitungsgeräten wie auch Stem Mixing ein. Director ist kein Serienprodukt, die Ausführung erfolgt kundenspezifisch nach Ihren Vorgaben und Erfordernissen.

Bedienkassetten des Surround Mastering ControllersDie Elektronik des Surround Mastering Controllers ist als 19-Zoll Trägerrahmen ausgeführt. Alle Bedienelemente sind als Kassetten ausgeführt, die einfach in ein Mastering-Pult oder auch in den Summenbereich eines Mischpultes eingebaut werden können. Wenn der Mastering Controller in Kombination mit V700 Stereo Mastering Modulen verwendet wird, können die Bedienkassetten auch für den Einbau in V700 Trägerrahmen ausgeführt werden.

Im System sind ein 5.1 Summenzug und ein Multiformat-Abhörbereich enthalten, die durch 4 Kassetten bedient werden. Optional können weitere Kassetten und Steckkarten für zusätzliche Eingänge des Summenzuges, Joysticks und weitere Abhörpunkte hinzugefügt werden. Ferner kann der Abhörzug mit zusätzlichen Schalt- und Filterfunktionen ergänzt werden. Schnittstellen zur Verkopplung mit PFL Systemen angekoppelter Mischpulte und zur Steuerung der Abhördämpfung sind ebenso integriert wie die Ansteuerungsmöglichkeit mehrerer Surround-Lautsprecher-Systeme und eines getrennten, zusätzlichen Subwoofers.

Zur Einbindung von Stereo- und Surround-Mastering Equalizern und Dynamikgeräten sind mehrere Einschleifpunkte vorhanden, die zum Teil in der Reihenfolge vertauscht werden können. Durch den optionalen Erweiterungsträger lassen sich bis zu 10 zusätzliche Einschleifpunkte hinzufügen.

Die Ausgänge des Summenteils sind parallel in den Formaten 5.1, LCRS und Stereo verfügbar. Bei Stereobetrieb werden die nicht verwendeten Surroundkanäle automatisch stumm geschaltet, sodass für die unterschiedlichen Betriebsarten keine Umbauten in der Verkabelung, oder Umstecken am Steckfeld erforderlich sind.


    weiter 


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites