Surroundmischpult SRC51
Rahmen


Anschlussfelder


Die Anschlussfelder des SRC51 Surroundmischpultes sind innerhalb des Rahmens eingebaut, sodass die gesamte Verkabelung durch Abdeckbleche verdeckt werden kann. Die Kabelzuführung kann durch den Boden des Mischpultrahmens erfolgen. Neben dem Standard-Anschlussfeld, dass für alle Versionen der Eingangskanäle verwendet wird, gibt es das Summenanschlussfeld und - für Mischpulte mit eingebautem Steckfeld - ein zusätzliches Leerklinkenanschlussfeld.

Rückansicht Surroundmischpult mit Blick auf die Anschlüsse
Das Foto zeigt einen 20-Kanal-Rahmen, bei dem der Summenblock rechts aussen eingebaut ist, mit den Anschlussfeldern für die Eingangsmodule und dem Anschlussfeld für den Summenblock. Die Anschlussfelder liegen etwa 75 mm innerhalb des Rahmens. Die Abdeckbleche verkleiden den Anschlussbereich. Die Abbildung links zeigt einen Schnitt durch den Rahmen. Beim Anklicken öffnet sich eine vergrößerte Ansicht. Das Bild darunter zeigt den Bereich des Anschlussfeldes.

Die Kabelzuführung kann durch Durchbrüche im Boden des Rahmens erfolgen.

Alle Audio-Anschlüsse sind symmetrisch ausgeführt. Alle Hochpegel-Ein- und Ausgänge können Pegeln von + 30 dBu verarbeiten. Die Audio Ein- und Ausgänge liegen auf XLR-Verbindern oder TRS-Klinken, Fabrikat Neutrik, und auf 25pol. D-Sub Verbindern, die nach 'Tascam'-Standard belegt sind, auf. Die Anschlüsse für Steuerungen sind auf 25pol. D-Sub Einbausteckern aufgelegt.

Unabhängig von der Größe und Ausführung des Rahmens sind die Anschlussfelder der Eingangskanäle immer direkt hinter den zugehörigen Kanälen eingebaut. Das Anschlussfeld für den Summenblock befindet sich hinter den Summenmodulen und das Leerklinken-Anschlussfeld, das nur bei Rahmen mit Steckfeld eingebaut ist, liegt direkt hinter dem Steckfeld.

Der Anschluss des Netzgerätes erfolgt über ein zum Lieferumfang des Mischpultes gehörendes Kabel mit einer 26poligen Siemens-Steckerleiste.







Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites