Surround Mastering Dynamik Prozessor DYNAROUND TWO

Der Surround Kompressor im DYNAROUND TWO

Die Sonderfunktionen des Surround Kompressors ermöglichen sowohl die Kompensation von Störungen bei harter Kompression wie auch die Variation der klanglichen Resultate.

Surround Mastering Kompressor im 5.1 Dynamik Prozessor

Envelope
Der Envelope-Regler ermöglicht es, auch bei kurzen Releasezeiten Basssignale verzerrungsfrei zu verarbeiten. Dies wird durch ein spezielles Filter erreicht, das durch den ENV-Regler verändert wird. Gleichzeitig zur Filterung erfolgt eine angepasste Verlängerung der Releasezeit bei Basstönen. Die Kombination beider Effekte ermöglicht einen weitaus besseren Kompromiss für die Kompression von tieffrequenten Signalen.

Crest
Mit dem Schalter CREST können die Eigenschaften der AC/DC Konverter, die zur Erzeugung des Regelsignals verwendet werden, in weiten Grenzen angepasst werden. In der Stellung PK arbeiten die Konverter als schnelle Spitzenwert-Gleichrichter. Diese Einstellung resultiert in einer harten, aggressiven Kompression. In der Stellung RMS wird die Regelung durch den Effektivwert der Eingangssignale bestimmt; dies bewirkt eine weiche, aber gleichzeitig 'fette' Kompression. Die beiden Stellungen M1 und M2 wählen Mittelwerte zwischen den beiden Extremen, die für die meisten Bearbeitungen besser geeignet sind.

Knee
Der KNEE-Regler beeinflusst die Übergangscharakteristik zwischen dem ungeregelten Kennlinienteil und dem Kennlinienteil unter Regelung. Bei Stellung 0 erfolgt der Übergang hart, innerhalb von etwa einem halben dB. Bei Rechtsanschlag beginnt die Regelung bis zu 6 dB unterhalb des gewählten Thresholds und nähert sich dann langsam dem eingestellten Wert für die Ratio langsam an. Die Skalierung des Reglers bezeichnet den Übergangsbereich in dB. Hierdurch wird eine höhere Kompressionsrate möglich; allerdings ist der Einfluss des Knee Reglers bei hohen Einstellungen der Ratio wesentlich größer als bei geringen Kompressionverhältnissen.

Color
Die Regler Static Color und Dynamic Color ermöglichen es, dem Ausgangssignal harmonische Verzerrungen gewollt zuzumischen. Die Regler ermöglichen eine sehr feinfühlige Einstellung an der Grenze der Hörbarkeit. Static Color addiert harmonische Verzerrungen unabhängig von der Kompression. Der Regler Dynamic Color erhöht die Verzerrungen proportional zur Verstärkungsreduktion. Mit beiden Reglern lassen die Effekte, die typisch für Vintage Kompressoren sind, simulieren. Die Verzerrungen sind weitgehend frequenzunabhängig, steigen aber mit zunehmendem Pegel am Kompressor-Ausgang an. Die Skalierung in Prozent bezieht sich auf einen mittleren Pegelwert und dient als Orientierung für die Größenordnung. Bei Linksanschlag beider Regler arbeitet der Kompressor frei von Verzerrungen.

GR-Max
Dieser Regler begrenzt die maximale Verstärkungsänderung auf den eingestellten Wert. Dadurch ist es möglich die Kompression auf einen bestimmten Pegelbereich ober des eingestellten Thresholdwertes zu begrenzen, der sich durch die Stellungen des GR-Max und des Ratio-Reglers ergibt. Der minimale Wert ist 3 dB. Bei Rechtsanschlag erfolgt keine Begrenzung.

Int
Int steht für Langzeit-Integration. Ein zweiter Regelkreis erzeugt eine Steuerspannung, die proportional zum Lautheitseindruck des Eingangssignals ist. Durch den Regler INT wird diese Komponente der Regelung überlagert. Im Linksanschlag findet keine Veränderung statt. Abhängig von der Stellung des Reglers erfolgt eine 'Auflockerung' der Regelung, die einen natürlicheren Eindruck bei einer 'strammen' Kompressor, hart am Signal, bewirkt. Bei sehr großen Einstellungen kann die Aufregelung träge werden und das Signal kann wieder an Lautheit verlieren. Bei Verwendung dieses Reglers ist eine dem Programm gerechte Einstellung sehr wichtig.

Fill
Durch den Regler Fill kann man das unkomprimierte Eingangssignal dem Ausgangssignal zumischen. Dieser auch als Parallelkompression bekannte Effekt erfordert bei Surroundsignalen einen erheblichen externen Aufwand und ist daher im Surround Kompressor integriert. Mit der Zumischung des Eingangssignals lassen sich Zerstörungen der Transientenstruktur bei harten Kompressor-Einstellung wirksam verdecken und regenerieren. Höhere Kompressionsraten ohne Verlust an Natürlichkeit sind bei angepasster Einstellung möglich.

  zurück    weiter 
 


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites