Surround White Papers

Surround Panorama-Regelung für Stereosignale

Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise, bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung

 Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 |
Punktförmige Ansteuerung des Centerkanals
Für den Fall, dass die Richtungsinformation des Stereo-Signals für die Einmischung in die Surroundkanäle ungeeignet ist, muss alternativ die Möglichkeit vorhanden sein, nur den Center Kanal mit dem Ausgangssignal der Mono-Matrix anzusteuern. Zu diesem Zweck dient die andere Drehrichtung des Divergenzreglers. Hier werden der linke und der rechte Frontkanal immer weiter abgeblendet, während das Mono-Signal gleichzeitig dem Center-Kanal zugemischt wird. In der Extremstellung sind dann der linke und rechte Frontkanal aus und der Center-Kanal wird mit 0 dB in Mono angesteuert. In Verbindung mit dem LCR-Pan, das bei Stereo-Eingangssignalen eigentlich ein Balance-Regler ist, ergibt sich bei der Extremstellung des Divergenzreglers dann der Verlauf:
Position
/Pegel
LINKS 50 % LINKS MITTE 50 % RECHTS RECHTS
Front L Stereo L
0 dB
Stereo L
- 6 dB
Aus Aus Aus
Center Aus Mono
-6 dB
Mono
0 dB
Mono
-6 dB
Aus
Front R Aus Aus -/0/- Stereo R
6 dB
Stereo R
0 dB
Der Verlauf entspricht hinsichtlich der Regelkurve im Wesentlichen einer Anordnung von zwei aneinander gesetzten 'normalen' Pan-Pots, die zwischen L und C und zwischen C und R arbeiten. Die Dämpfungswerte bei 50 %, was der Mittelstellung des jeweiligen 'halben' Pan-Pots entspricht, sollte hierbei 6 dB betragen, da sich dann in der Praxis mit normal Stereosignalen normaler Korrelation eine reine Richtungsregelung ohne Einfluss auf die Lautstärke ergibt. Allerdings muss man berücksichtigen, dass die Verhältnisse eines Stereosystems nicht direkt übertragbar sind und dass die Kanäle unterschiedliche, nicht unbedingt kohärente Signale führen. Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, dass Dämpfungen zwischen 0 und 6 dB eine sinnvolle Regelcharakteristik ergeben, während der bei vielen Implementationen von Surround-Panorama-Sektionen mit Drehpotentiometern auftretende Abfall von 10 dB oder durch eine Änderung der Stellung des Kanalreglers wieder ausgeglichen werden muss.
Link auf diesen Artikel
zurück weiter


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites