Surround White Papers

Surround Pan-Pot

Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise, bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung

 Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 |
Während ein Panorama-Potentiometer für die Stereotechnik ein einfach durchschaubares Regelelement ist, ist eine Panorama- Sektion für 5.1 Surround-Signale ein wenig komplexer. Insgesamt sind für eine vollständige Regelung 4 Regler notwendig, das LCR-Pan für die Regelung in der Raumbreite, das Front-Surround-Pan für die Regelung in der Raumtiefe, der Divergenzregler für den Breiteneindruck und der zusätzliche Regler für den LFE-Kanal. Diese Seiten erläutern das Prinzip einer Surround-Panorama-Regelung für Mono-Signale. Hier ist die Beschreibung der Surround-Panorama-Regelung von Stereo-Signalen.

Das Pan-Pot für die Stereotechnik hat die Aufgabe ein monofones Eingangssignal so auf die beiden Stereokanäle zu verteilen, dass eine möglichst reine Richtungsregelung erfolgt. Der Laustärkeeindruck sollte sich also bei der Veränderung der Reglerstellung eines Pan Pots nicht verändern. Dies erreicht man dadurch, dass in der Mittelstellung beide Stereokanäle mit einer Dämpfung von 3 dB angesteuert werden. Die Addition der Lautstärke der beiden Kanäle führt dann dazu, dass zwischen den Endstellungen des Reglers, in denen nur jeweils ein Kanal aktiv ist und der Mittelstellung kein Lautstärke-Unterschied auftritt. Diese Forderung gilt angepasst natürlich auch für eine Surround Panorama Sektion, wenn auch mit einer Reihe von Einschränkungen. Allerdings müssen hier fünf der insgesamt sechs Kanäle in gegenseitiger Abhängigkeit geregelt werden. Für diese Regelung gibt es zwei mögliche Ausführungen; eine Anordnung mit vier Potentiometern oder ein Joystick mit zwei zusätzlichen Reglern. Beide Ausführungen führen im Endeffekt zu den gleichen Resultaten und haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wir gehen hier auf die Regelung mit vier Potentiometern ein, da diese Version, die Prinzipien leichter verständlich werden lässt. Hier ist die Beschreibung eines Joystick für Surround Panorama Regelung.

Zunächst müssen wir zwischen der Regelung in der Raumbreite und der Regelung in der Raumtiefe unterscheiden. Für die Regelung in der Breite müssen die drei Frontkanäle L, C und R im Verhältnis zueinander geregelt werden. Gleichzeitig müssen die beiden Surroundkanäle SL und SR synchron in die Regelung einbezogen werden. Für die Frontkanäle ist zusätzlich eine Regelung des Breiteneindrucks notwendig, für die der Regler Divergenz vorgesehen ist.

Die Regelung in der Raumtiefe ändert das Verhältnis der Pegel der drei Frontkanäle gegen die beiden Surroundkanäle.

Link auf diesen Artikel
weiter zum LCR-Pan


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites