Surround White Papers

Surround Pan-Pot

Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise, bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung

 Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 |
Divergenz-Regelung bei Surround Panorama Reglern.

Der Divergenz-Regler bestimmt den Breiteneindruck in der Frontebene. Hier ist die ausführliche Erklärung der Divergenz bei Surround Verfahren.

Für das Panorama-Potentiometer für die Surroundtechnik gibt es zwei unterschiedliche Ausführungen des Divergenzreglers. Die erste und ursprüngliche Ausführung regelt den Pegel des linken und rechten Frontkanals, beeinflusst den Center-Kanal aber nicht. Für die Veränderung des Breiteneindrucks ist diese Version ausreichend.

Vor allem für die Musikproduktion verwendet man Divergenzregler mit der zusätzlichen Möglichkeit, den Center-Kanal auszublenden. Damit erhält man ergänzend zur Variation der Breite eine Möglichkeit, die 'Mittenzentrierung' des Signals zu beeinflussen. Es liegt auf der Hand, dass ein Signal aus dem Center-Kanal die Mitte der Frontebene betont. Blendet man den Center-Kanal herunter, so reduziert sich diese Mittenlastigkeit und man erhält bei vollständiger Unterdrückung des Center-Kanals die gleiche Situation, die bei einer normalen Stereo-Mischung vorhanden ist.

Daraus ergibt sich aber auch, dass die Verwendung dieses Bereiches eines Divergenzreglers bei Mischungen für das Kino den Sinn und Zweck des Center-Kanals annulliert. Wie in dem White Paper über die Grundlagen der Surround Verfahren ausführlich erklärt wird, dient der Center-Kanal ja dazu einen Mitteneindruck unabhängig von der Sitzposition des Zuschauers bzw. Zuhörers zu vermitteln. Blendet man den Center-Kanal jedoch aus oder dämpft ihn erheblich, werden im Kino nur die Zuschauer einen realen Eindruck erhalten, die nahe der Mitte sitzen, während sich für diejenigen, die links und rechts außen sitzen, die Mitte in Richtung ihrer Sitzposition verschiebt.

Für reine Musikmischungen ist dieser Regelbereich jedoch nützlich, da er eine weitere Möglichkeit zur Beeinflussung des räumlichen Eindrucks darstellt.

Die Regelfunktion des Divergenzreglers
Bei Surround-Panorama-Reglern für Mono-Signale, die mit dem zusätzlichen Bereich zur Abregelung des Center-Kanals ausgestattet sind, sieht die Regelung des Divergenzreglers folgendermaßen aus:

In den Endpositionen links und rechts ist die Position des Divergenzreglers gleichgültig. Eine Veränderung findet nicht statt.

Je weiter das LCR-Pan in Richtung Mitte verstellt wird, um so größer wird der Einfluss. In der Mittelstellung ist der Einfluss maximal. Hier wird bei Linksanschlag des Divergenzreglers nur der Center-Kanal angesteuert. Regelt man vom Linksanschlag auf die Mittelstellung, so erhöht sich der Pegel des linken und rechten Kanals von 'Aus' auf 'alle 3 Frontkanäle haben gleichen Pegel'. Regelt man weiter nach rechts so reduziert sich der Pegel des linken und rechten Kanals um 3 dB, während der Center-Kanal kontinuierlich abgeblendet wird und bei Rechtsanschlag stumm geschaltet ist. In dieser Position arbeitet das LCR-Pan dann wie ein normales Pan-Pot für die Stereotechnik mit einer Mittendämpfung von 3 dB.
Link auf diesen Artikel
zurück zum LCR-Pan weiter zum Front-Surround-Pan


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites