Module für das Surroundmischpult SRC51

TKC-DN
Compressor-Gate Dynamik-Modul

Der TKC-DN ist das aufwendigste Dynamikmodul für die SRC51 Serie. Im Modul sind ein Compressor mit den zusätzlichen Funktionen Envelope und Crest mit einem vollparametrischen Noise-Gate mit Filtern kombiniert.


Durch die Dynamikmodule zum Einbau in die Meterbridge des Surroundmischpultes SRC51 kann man Eingangskanäle nach Bedarf mit Dynamikfunktionen auszurüsten. Ebenso ist eine Nachrüstung von Dynamikmodulen jederzeit möglich. Für den Einsatz mit Stereo-Eingangsmodulen IS5 ist ein Stereo Compressor lieferbar. Zusätzlich gibt es Compressor-Expander, mit und ohne integriertes Meter.

Compressor
Der Compressor ist mit einigen Sonderfunktionen ausgestattet, die die Bearbeitung von problematischen Signalen erheblich vereinfachen. Der Schwerpunkt dieser Dynamikeinheit liegt auf der universellen Einsetzbarkeit mit jeder Art von Eingangssignal und der Erzeugung von Lautheit unter Erhaltung der Natürlichkeit.

Mit dem Poti Threshold lässt sich der Einsatz des Kompressors zwischen + 18 dB und - 32 dB einstellen. Das Kompressionsverhältnis Ratio überdeckt den vollen Bereich von 1:1 (keine Kompression) bis zu Limiterbetrieb (1:20). Die Releasezeit kann zwischen 50 ms und 3 sec verstellt werden und die wichtige Einstellung der Attackzeit ist im Bereich von 0.1 bis 30 ms möglich.

Der CREST Schalter ermöglicht die Anpassung des Charakters des AC/DC Konverters zwischen Peak in Stellung 1 für eine aggressive, schnelle Regelung bis RMS in Stellung 8, für eine weiche, Effektivwert-orientierte Regelung. Die Stellung 2 ist ein Mittelwert zwischen beiden Extremen, die sich für viele Anwendungen sehr gut eignet.

Der Envelope-Schalter verändert das Verhalten des Kompressors bei Basstönen und ermöglicht einen besserem Kompromiss bei kurzen, pumpfreien Releasezeiten. Einfache, 'stramme' Basskompression ohne Pumpen und Verzerrungen wird durch diesen Schalter möglich. In der Stellung 0FF ist die Funktion abgeschaltet; die beiden anderen Positionen bestimmen die Einsatzfrequenz der Kompensation.

Mit dem Knee-Regler läßt sich der Übergang zwischen dem ungeregelten und dem geregelten Bereich zwischen 0 dB = hart bis 6 dB = soft verstellen.

Der Compressor besitzt eine Autogainschaltung, die den Ausgangspegel unabhängig von den Einstellungen konstant hält. Der Gain-Regler mit einem Regelbereich von +/- 20 dB arbeitet hiervon unabhängig und ermöglicht eine individuelle Anpassung.

Die Anzeige der Verstärkungsreduktion erfolgt mit einer LED-Kette mit 5 Leuchtdioden und einem Anzeigebereich von 20 dB, der für die kleinen Werte gespreizt ist.



Dynamik-Einheit
  weiter


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites