Module für das Surroundmischpult SRC51

TKC-C
Compressor-Expander
Der TKC-C Compressor-Expander wird zur Erweiterung der Mono-Eingangsmodule IM5 um Dynamikfunktionen verwendet. Die Dynamikeinheit wird in der Meterbridge des Mischpultes eingebaut und liegt im Weg vom Insert-Ausgang des Kanals zum Anschluss des Insert-Ausgangs auf dem Anschlussfeld bzw. dem Steckfeld.
Compressor-Expander TKC-C
Durch die Dynamikmodule zum Einbau in die Meterbridge des Surroundmischpultes SRC51 wird es möglich Eingangskanäle nach Bedarf mit Dynamikfunktionen auszurüsten. Ebenso ist eine Nachrüstung von Dynamikmodulen jederzeit durch einfaches Einstecken der Module durchführbar. Für den Einsatz mit Stereo-Eingangsmodulen IS5 ist ein Stereo Compressor lieferbar. Zusätzlich gibt es eine Dynamikeinheit mit Compressor und Noise-Gate und Compressor-Expander, die mit einem Meter kombiniert sind.

Der Schwerpunkt der Dynamikeinheit TKC-C liegt auf der universellen Einsatzbarkeit mit jeder Art von Eingangssignal und der Erzeugung von Lautheit unter Erhaltung der Natürlichkeit.

Mit dem Poti Threshhold lässt sich der Einsatz des Kompressors zwischen + 18 dB und - 36 dB verstellen. Das Kompressionsverhältnis Ratio überdeckt den vollen Bereich von 1:1 (keine Kompression) bis zu Limiterbetrieb. Die Releasezeit kann zwischen 50 ms und 3 sec verstellt werden und die wichtige Einstellung der Attackzeit ist im Bereich von 0.1 bis 30 ms möglich.

Der Compressor besitzt eine Autogainschaltung, die den Ausgangspegel unabhängig von den Einstellungen konstant hält. Autogain kann durch die Taste AUTOGAIN OFF für eine präzise Einstellung des Threshold-Pegels abgeschaltet werden.

Surround-Mischpult mit Dynamik-Einheiten TKC-C
Der Expander ist mit einem Threshold-Regler bestückt, dessen Regelbereich von - 50 dB bis - 10 dB reicht. Attack und Releasezeiten werden vom Programm abhängig automatisch geregelt. Die Regelung arbeitet logarithmisch und erhöht die Ratio umso mehr, je weiter das Eingangssignal unter den Threshold fällt. Durch den Expander lassen sich Störgeräusche beim Hochregeln des Compressors in Pausen wirksam verhindern, sodass eine Stummschaltung von Spuren überflüssig wird. Mit der Drucktaste EXP wird der Expander zugeschaltet.

Die Anzeige der Verstärkungsreduktion erfolgt gemeinsam für Compressor und Expander mit einer LED-Kette mit 5 Leuchtdioden und einem Anzeigebereich von 20 dB, der für die kleinen Werte gespreizt ist.

Die DYN Taste schaltet die gesamte Dynamiksektion ein, die dann in den Signalweg vom Einschleifausgang des zugeordneten Eingangsmoduls zum Anschluss des Einschleifausgang auf dem Anschlussfeld bzw. dem Steckfeld liegt.




Compressor Expander



Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites



Modulansicht Compressor