Surround Mischpult SRC51

Leerklinken im
Steckfeld

SRC51 Surroundmischpulte können mit verkabelten Leerklinken zum Anschluss externer Geräte bestückt werden. Es gibt 3 Ausführungen der Leerklinkenfelder. Hier ist die Standardausführung beschrieben, die ohne Trennkontakte ausgeführt ist. Hier ist die Beschreibung der Leerklinken mit Trennkontakten.


Steckfeldblock mit 64 Leerklinken
Jeweils 8 nebeneinander eingebaute Klinken sind auf einem 25pol. D-Sub Stecker aufgelegt. Die Belegung entspricht, wie bei allen D-Sub Buchsen, dem sogenannten 'Tascam'-Standard. Das Blockschaltbild rechts zeigt die Verschaltung der Leerklinken. Beim Klicken öffnet sich eine Ansicht in hoher Auflösung in einem neuen Fenster.

16 Leerklinken sind Bestandteil des Summensteckfeldblocks Nr. 1. Diese Leerklinken sind in jedem Fall eingebaut und auf den beiden D-Sub Buchsen TIE 1 und TIE 2 aufgelegt. Beim Klicken auf die Miniaturansicht auf der linken Seite öffnet sich ein weiteres Fenster mit einer hochauflösenden Ansicht.

Darunter ist das Leerklinken-Anschlussfeld abgebildet. Auch hier öffnet sich beim Klicken ein Fenster mit einer Ansicht in hoher Auflösung.

Der oben abgebildete Block mit weiteren 64 Leerklinken, die auf die 8 D-Sub Buchsen TIE 3 bis TIE 10 verkabelt sind, gehört zum Standardlieferumfang eines SRC51 Surroundmischpultes mit Steckfeld.

Alle Klinken sind symmetrisch verkabelt. Die Schirmkontakte der D-Sub Buchsen und der Klinken sind zusammen mit der Schirmerde des Mischpultes (Connector-Ground) verbunden.

Wie viele Leerklinken maximal eingebaut werden können, hängt von der Kanalzahl und der Rahmengröße ab. Bei Mischpulten mit bis 32 Eingangskanälen ist das Steckfeld in der Standardausführung in einem 4-Kanal-Rahmen eingebaut. Damit können 80 Leerklinken bestückt werden. Falls der Rahmen für den Einbau eines zweiten Rahmens genug Platz bietet, können hier bis zu 448 weitere Leerklinken eingebaut werden.

Die Tabelle gibt Auskunft über die maximal bestückbaren Leerklinken, abhängig von der Kanalzahl und der Anzahl der eingebauten Steckfeldträger:

Kanäle 8 16 24 32 40 48 56 64
1 Träger 338 272 208 144 80 16 - -
2 Träger 784 720 656 592 528 464 400 336

Wenn mehr Leerklinken eingebaut werden als auf die Leerklinken-Anschlussfelder passen, die hinter den Steckfeldträgern eingebaut sind, werden die zusätzlich erforderlichen D-Sub Buchsen im Boden des Pultes montiert.

Blockschaltbild Leerklinken in Standardausführung
Blockschaltbild Leerklinken

Kanalsteckfeld Monokanäle
Kanalsteckfeld Stereokanäle
Kanalsteckfeld Surroundkanäle
Mastersteckfeld Block 1 Block 2
Leerklinkenblock
ohne Trennkontakte

Summensteckfeld Block 1
Summensteckfeld Block 1


Leerklinken-Anschlussfeld


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites



Anschlussbelegungen
Leerklinken 1 bis 80


Anschlussbelegungen
Leerklinken 81 bis 128



Anschlussbelegungen
Leerklinken 129 bis 208


Anschlussbelegungen
Leerklinken 209 bis 272