Surround Mischpult SRC51

Kanalsteckfeld
Surroundkanäle

Obwohl das Steckfeld für Eingangskanäle elektrisch mit allen Modulversionen kompatibel ist, haben die einzelnen Klinken für Mono-, Stereo- und Surround-Eingangsmodule unterschiedliche Belegungen. Hier wird das Kanalsteckfeld für Surround-Eingangskanäle ISR beschrieben


Kanalsteckfeld für Surround-Kanäle
Pro Eingangskanal sind 8 Klinken vorhanden. Das nebenstehende Blockschaltbild zeigt die Verschaltung zwischen dem Surround-Eingangsmodul, dem Anschlussfeld und dem Steckfeld. Beim Klicken öffnet sich eine Ansicht mit hoher Auflösung.

Das Klinkenpärchen SRC (Source) und L-In ist halb-normalisiert. Auf der SRC-Klinke liegt die XLR-Buchse LINE-IN auf dem Anschlussfeld auf. Die L-IN Klinke ist direkt mit dem L-Eingang des Moduls verbunden und führt das 'Front links' Signal zu.

Das Klinkenpärchen SRC (Source) und R-IN ist ebenfalls halb-normalisiert. SRC ist mit der XLR-Buchse MON-IN auf dem Anschlussfeld verbunden. Die Klinke R-IN führt direkt zum R-Eingang des Moduls und führt das 'Front rechts' Signal zu.

Auf dem Klinkenpärchen C-IN und LFE-IN liegen die Eingänge C und LFE für den Center-Kanal und den LFE-Kanal auf. Hier wird beim Einbau von Surroundmodulen die Halbnormalisierung, die durch Jumper hergestellt wird, aufgetrennt. Sofern ein Anschlussfeld eingebaut ist, bei dem die beiden TRS-Klinken für den Einschleifpunkt bestückt sind, sind diese beiden Eingänge auch auf dem Anschlussfeld parallel verfügbar.

Das vierte Klinkenpärchen ist mit dem Eingängen der beiden Surround-Kanäle SR und SL belegt. Auch hier ist die Halbnormalisierung über Jumper ausgeführt und wird beim Einbau von Surroundkanälen getrennt. Das SL-Signal liegt parallel auf dem XLR MIC-IN auf, das SR-Signal ist auf dem XLR CH-OUT verfügbar. Die Konfiguration für Surroundkanäle erfolgt ebenfalls durch Jumper.

Blockschaltbild Kanalsteckfeld für Surround-Kanäle

Kanalsteckfeld Monokanäle
Kanalsteckfeld Stereokanäle
Kanalsteckfeld Surroundkanäle
Mastersteckfeld Block 1 Block 2

Steckfeld im Surroundmischpult
Steckfeldblock für Surround-Eingangskanäle
Die Grafik zeigt einen Steckfeldblock für 8 Kanäle mit der Beschriftung für Surroundmodule ISR. Die Beschriftungen werden nach der gewünschten Modulbestückung ausgeführt und können durch Austausch der Beschriftungsstreifen zwischen den Reihen später verändert werden.


Tell A Friend
Newsletter Eintrag:

Add to Favorites


zusätzliche Infos:
was bedeutet
halb normalisiert?
Alle Klinken sind mit Trennkontakten bestückt, mit denen man per interner Verdrahtung eine Verbindung herstellen kann, die beim Einstecken einer Klinkenschnur aufgetrennt wird.

Bei halb normalisierter Verschaltung werden die Kontakte der Klinke, an der ein Ausgang angeschlossen ist, mit den Trennkontakten einer Klinke verbunden, an der ein Eingang angeschlossen ist. Dadurch kann man das Ausgangssignal verteilen, ohne dass die Standardverbindung aufgetrennt wird. Nur wenn man die Eingangsklinke steckt, wird die Standardverbindung aufgetrennt.